Padîşahiyê fam bikin

498 padîşah fam bikin Jesus sagte seinen Jüngern, dass sie dafür beten sollen, dass sein Reich komme. Aber was genau ist dieses Reich und wie genau wird es kommen? Mit dem Wissen um die Geheimnisse des Himmelreiches (Matthäus 13,11) beschrieb Jesus seinen Jüngern das Himmelreich, indem er es ihnen bildhaft machte. Er würde sagen: «Das Himmelreich ist wie...» und führte dann Vergleiche an, wie das Senfkorn, das zu Beginn klein ist, der Mann, der einen Schatz in einem Feld findet, ein Bauer, der die Samen verstreut oder ein Adeliger, der sein ganzes Habakuk und Gut verkauft, um eine ganz besondere Perle zu erwerben. Durch diese Vergleiche versuchte Jesus seinen Jüngern beizubringen, dass das Königreich Gottes «nicht von dieser Welt» ist (Johannes 18, 36). Trotzdem haben die Jünger seine Erläuterungen weiter missverstanden und nahmen an, dass Jesus ihr unterdrücktes Volk in ein weltliches Königreich, in dem sie politische Freiheit, Macht und Ansehen haben, führen würde. Viele Christen verstehen heute, dass das Himmelreich eher mit der Zukunft zu tun hat und uns weniger in der Gegenwart betrifft.

Wek moşekek sê qonax

Her çend ne tenê nexşeyek yekser nikaribe tevahiya serdestiya Padîşahiyê temsîl bike, jêrîn dikare di binyada me de kêrhatî be: Padîşahiya Ezmanan wekî sê-qonaxek qonaxê ye. Du astên yekem têkildarî rastiya heyî ya serdestiya ezmanan û ya sêyemîn jî bi serdestiya bêkêmasî ya bihuştê re dike ku di pêşerojê de bimîne.

Asta 1: destpêkê

Padîşahiya ezmên li cîhana me bi qonaxa yekem dest pê dike. Ev yek bi navgîniya arnsa Mesîh pêk tê. Bysa bi Xwedê û hemî mirov be, Padîşahiya Ezmanan bi me re tîne. Wekî Qral padîşah, li ku derê Jesussa be jî, Padîşahiya Xwedê jî heye.

Asta 2: Rastiya heyî

Qonaxa duyemîn bi tiştê ku Jesussa ji bo me bi mirina wî, vejîn, asan û şandina Ruhê Pîroz ve dest pê kir. Her çend ew êdî fîzîkî jî nemaye, ew bi Ruhê Pîroz di me de dijî û bi vî rengî me wek yek laş vedigire. Padîşahiya ezmên nuha niha ye. Ew di her afirandinê de heyî diyar e. Tevî ku kîjan welatî xaniyê me yê erdî ye, jixwe ji ber ku em berê di bin serweriya Xwedê de ne û ji ber vê yekê di Padîşahiya Xwedê de dijîn, em hemwelatiyên ezmanî ne.

Diejenigen, die Jesus nachfolgen, werden ein Teil des Reiches Gottes. Als Jesus seinen Jüngern beibrachte, folgendes zu beten: «Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden» (Matthäus 6,10) machte er sie damit vertraut, sowohl für die Belange der Gegenwart, als auch für die Zukunft im Gebet einzustehen. Als Nachfolger von Jesus sind wir dazu aufgerufen, unsere himmlische Staatsbürgerschaft in seinem Reich zu bezeugen, das bereits angebrochen ist. Wir sollen uns das Himmelreich nicht als etwas vorstellen, das nur die Zukunft betrifft, denn als Bürger dieses Reiches, sind wir schon jetzt dazu aufgerufen, unsere Mitmenschen einzuladen, ebenfalls Teil dieses Reiches zu werden. Sich für das Reich Gottes einzusetzen bedeutet auch, sich um arme und bedürftige Menschen zu kümmern und um den Erhalt der Schöpfung Sorge zu tragen. Durch solche Taten teilen wir die gute Nachricht vom Kreuz, weil wir das Reich Gottes darstellen und unsere Mitmenschen es durch uns erkennen können.

Asta 3: Têrbûna paşerojê

Qonaxa sêyemîn a serdestiya ezmanan di pêşerojê de. Dema ku returnssa vegere û dest bi erdek û ezmên nû bike ew ê bigihîje tevahiya xwe.

Zu dieser Zeit wird jeder Gott erkennen und er wird für den erkannt werden, der er wirklich ist – «alles in allem» (1. Korinther 15,28). Wir haben jetzt die tiefe Hoffnung, dass zu dieser Zeit alles wiederhergestellt wird. Es ist eine Ermutigung sich diesen Zustand vorzustellen und darüber zu sinnen, wie es wohl sein wird, auch wenn wir uns an die Worte von Paulus erinnern sollten, dass wir es noch nicht in vollem Umfang verstehen können (1. Korinther 2,9). Doch während wir von der dritten Stufe des Himmelreichs träumen, sollten wir nicht die ersten beiden Stufen vergessen. Obwohl unser Ziel in der Zukunft liegt, ist das Reich bereits schon gegenwärtig und weil dies so ist, sind wir dazu aufgerufen, entsprechend zu leben und die gute Nachricht von Jesus Christus weiterzugeben und Mitmenschen am Reich Gottes (dem gegenwärtigen und zukünftigen) teil haben zu lassen.

ji hêla Joseph Tkach ve


pdfPadîşahiyê fam bikin